Unternehmen

30 Jahre ist es her, dass ein begeisterter Bergsteiger und Radsportler beim Abstieg von einer Bergtour in den Allgäuer Alpen in schweres Gewitter geriet. Trotz seiner mitgeführten Regenbekleidung war er nach kurzer Zeit triefnass und in der Folge davon durchgefroren.

Das sollte ihm von nun an nicht mehr passieren. Er entschloss sich, selbst die Produktion von Regenbekleidung aufzunehmen, die auch extremen Witterungsbedingungen standhält und zudem alle notwendigen Funktionen hat.

Sein Name: Wolfgang Hock. Er gründete seine eigene Firma und setzte seine Ideen von hochwertiger, funktioneller und pflegeleichter Regenbekleidung konsequent um. Waren es anfangs nur Rad- und Wanderponchos, wuchs das Sortiment rasch um Gamaschen für Radfahrer, Regenjacken, Regenhosen und andere, im Regen nützliche Dinge. Die Qualität der Hock Regenbekleidung sprach sich nämlich schnell herum.

Mit unermüdlichem Eifer widmete sich Wolfgang Hock der Entwicklung praktischer Details, die seine Regenbekleidung so unverwechselbar machen sollten, wie z.B. die genial einfache Größenverstellung der Kapuze, die dann auch europaweit patentiert wurde.

Im Jahre 1997 zog sich Wolfgang Hock aus dem Geschäftsleben zurück. Seine Idee von hochwertiger, praktischer, funktioneller Regenbekleidung ist jedoch geblieben und treibt uns, seine Nachfolger, Tag für Tag an.